Archiv der Kategorie 'Tanzend in den Straßen'

Demonstration für Freiräume

Mittwoch, den 2. Mai 2007

Auch ein paar Leute von ABRISSBERLIN waren am 1. Mai auf der Straße, um für Freiräume zu demonstrieren. Im Anschluss an die Mayday-Veranstaltung fand die „Revolutionärer 1. Mai Demonstration“ statt. Dazu gibt es in den blumen & zitronen einen kritischen Bericht mit einigen Eindrücken von der Demonstration. www.bz-blog.de

Kiezspaziergang „MediaSpree versenken!“

Dienstag, den 24. April 2007

Mit Spree-Investoren-Spray gegen den Stadtumbau von Oben Senat und Bezirk haben natürlich Recht – es spricht vieles für „MediaSpree“… a) Berlin ist die boomende Welthauptstadt Deutschlands! Nationale Töne gingen schon immer mit dem ganz großen Kapital einher. b) Berlin braucht ganz dringend eine neue Veranstaltungshalle! Es gibt ja „nur“ schon ein gutes Dutzend davon, subventioniert […]

Wenn Stadtumstrukturierung wütend macht

Freitag, den 30. März 2007

„Noch wütender – gegen die ugly Stadtumstrukturierung“ – eine 3-stündige Fahrradrallye durch Kreuzberg und ein gleichzeitiger Fußmarsch durch Friedrichshain, mit Zusammentreffen auf der Oberbaumbrücke. Stadtumstrukturierung und Gentrification machen besonders wütend, wenn auf der einen Seite die Kieze aufgewertet, also verteuert, Hausprojekte und Wagenplätze blockiert, geräumt und vertrieben und Berlin-spezifische Kulturen zerstört werden, während auf der […]

Abriss Freiraum: Ungdomshuset ist überall

Samstag, den 10. März 2007

Am Donnerstag, den 1.3. räumte die dänische Polizei mit Anti-Terror-Einheiten und mehreren Hundertschaften das Ungdomshuset in Kopenhagen, ein unkommerzieller Freiraum, der 1982 erkämpft und seitdem von Jugendlichen selbst verwaltet wurde. Es fanden Konzerte, Parties, politische Aktionen und vielerlei andere soziale und kulturelle Veranstaltungen statt. 2001 verkaufte die Stadt das Haus, entgegen früherer Zusagen und gegen […]

Heiligendamm, gib acht!

Samstag, den 3. Februar 2007

Heimlich, still und leise wird abgerissen, in Berlin – und auch in Heiligendamm! „G8“ will standesgemäß residieren. Man könnte Heiligendamm auch „Fundus-Brücke“ nennen, denn „Fundus“, eine Immobilienfondsgesellschaft, hat Heiligendamm vor über 10 Jahren aufgekauft, um dort eine Brücken-Funktion zu übernehmen. „Fundus“ versucht, in Heiligendamm die Brücke zur Bevölkerung zu schlagen. Ein schwieriges Unterfangen im etwas […]

Public Viewing

Montag, den 15. Januar 2007

Die Initiative „MediaSpree versenken“ lud zu einer öffentlichen Besichtigungstour durch die vom Investoren-Marketing-Projekt „Mediaspree“ (ehemals „Spreemedia“) betroffenen und bedrohten Bereiche in Kreuzberg, Friedrichshain, Mitte und Treptow. Aufgeteilt ist der Kuchen bislang im Wesentlichen zwischen den folgenden Investoren und Verkäufern: DG ANLAGE Gesellschaft, SpreeUrban Entwicklungs KG, TELAMON Vermögensverwaltung OHG, KapHag Immobilien GmbH, GASAG, Rasch Consulting GmbH, […]

Initiativen tanzen durch Berlin

Samstag, den 29. Juli 2006

Die 10. Fuckparade vertritt die Anliegen einer ganzen Reihe unterschiedlicher Initiativen, mit dabei u. a. die Initiative Zukunft Bethanien, die NewYorck, die Betroffenenvertretung Walde-Kiez, der Schwarze Kanal, die K 86, Aktivisten der Technischen Universität, der „Palast der Liebe“, Loveparade-Erfinder Dr. Motte, das Tuntenhaus und das Palastbündnis. Parallel dazu ist die Fuckparade 2006 eine Technoparade, ein […]

Fuckparade am 29. Juli

Mittwoch, den 19. Juli 2006

Ja na klar, es ist ein provokanter Name. Diese Demo-Parade findet nun aber schon im zehnten Jahr statt und hat an Ernsthaftigkeit über die Jahre eher noch zugelegt. Deshalb wird bei der Fuckparade, die sich als als kritisches Pendant zur Loveparade versteht, gleich eine ganze Reihe von stadt-politischen Missständen thematisiert und dabei auf eine Vielzahl […]

Transgenialer CSD 2006: Keine Privatsache

Samstag, den 24. Juni 2006

„Auch in diesem Jahr wird der Transgeniale CSD von einem basisdemokratischen, finanziell und parteiunabhängigen Bündnis organisiert. Diesmal (…) unter dem Motto ‚Keine Privatsache!‘. Mit einem vielfältigen Umzug knüpfen wir an die Tradition eines politischen und kämpferischen CSD an und thematisieren aktuelle politische Themen, die uns unter den Nägeln brennen. Unsere Demonstration nimmt Bezug auf die […]