Sparwahn bei der Bahn

Al, 8. Oktober 2009

Im Zuge der Privatisierungsgeilheit spart die S-Bahn nun auch bei der Rechtschreibung.

Eine Reaktion zu “Sparwahn bei der Bahn”

  1. Alexa Kaufhof

    Diese Beispiele zeigen allerdings nur die Spitze des Eisbergs. Am Potsdamer Platz blieben die Anzeigetafeln letzte Nacht ganz blank, und die Destinationen der Züge, von denen natürlich keiner dahin fuhr, wo er unter normalen Umständen hätte hinfahren sollen, wurden lediglich per Lautsprecherdurchsage verkündet, die aber kaum zu verstehen war, so daß sich die Fahrgäste auf dem Bahnsteig alle gegenseitig fragen mußten, ob irgend jemand irgend etwas verstanden habe. Von einigen besorgten Touristen wurde ein Terroranschlag als Ursache vermutet.

Einen Kommentar schreiben