Unseliger Untergang eines Wahrzeichens

Ostprinzessin, 22. Februar 2008

In Schöneberg wollen sich nun Menschen gegen die Bebauung am und im Gasometer engagieren. Aber was kann man tun?

Das beliebte, romantische, weithin sichtbare Wahrzeichen wird von Investoren in Kooperation mit der Bezirkspolitik zu Grunde gerichtet. Und die nahe gelegenen Yorckbrücken verfallen auch zusehends.

Der Glöckner berichtet von den Machenschaften, den Hintergründen des Ausverkaufs, der Verschlechterung des Lebensumfeldes und der Geburt der “Bürgerinitiative Gasometer”.

Neues vom Glöckner: Widerstand gegen die Horribilie

Gasometer Schöneberg

Einen Kommentar schreiben